Energie natürlich.

Sind Sie bereit für die Energiewende? stn ist Ihr Spezialist für die Nutzung erneuerbarer Energien im Norden. Starten Sie mit uns in eine sichere Zukunft!

 
stn - Energie natürlich
 
 
HomeServiceFAQs  (Übersicht)Fördermittel / Finanzierung
 

Fördermittel und Finanzierung

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was ist das EEG?

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz EEG, ist ein Instrument der Bundesregierung, um den Ausbau einer alternativen Energieversorgung zu fördern. Es garantiert Anlagenbetreibern die Abnahme und Vergütung ihres umweltfreundlich erzeugten Stroms zu festgelegten Konditionen über einen Zeitraum von 20 Jahren zuzüglich dem Jahr der Inbetriebnahme der Anlage.

Antwort auf/zuklappen

Was passiert nach 20 Jahren, wenn die Preisbindung ausläuft?

Natürlich können auch wir nicht die Zukunft vorhersagen. Aus Erfahrungen und derzeitigen Entwicklungstendenzen kann aber ein plausibles Szenario für die Zukunft entwickelt werden:

Bevor das EEG eingeführt wurde, gab es bereits Photovoltaikanlagen. Diese wurden als Eigenverbrauchsanlagen betrieben. Der produzierte Solarstrom wurde also vorrangig selbst genutzt und lediglich der Überschuss in das öffentliche Netz abgegeben. Für den Ankauf des Überschusses zahlte der Energieversorger knapp die Hälfte dessen, was eine Kilowattstunde Strom im normalen Bezug kostete.

In den letzten 10 Jahren betrug die durchschnittliche Strompreiserhöhung knapp 6% pro Jahr. Geht man von einem heutigen Strompreis von nur 20 Cent/kWh aus und schreibt diesen entsprechend in die Zukunft fort, läge der Preis in 20 Jahren bei rund 64 Cent/kWh.
Selbst genutzter Solarstrom hätte somit einen Gegenwert von 64 Cent/kWh. Zahlt der Energieversorger für den Ankauf Ihres Überschussstromes erneut knapp die Hälfte des Bezugspreises, erhielten Sie für den gelieferten Überschuss etwa 30 Cent/kWh - also bereits mehr als das, was Sie derzeit für Ihren Überschussstrom erhalten würden.

Zumindest für die klassische PV-Anlage auf einem Gebäude in dem oder in dessen direkter Umgebung auch Strom benötigt wird, wird sich aber voraussichtlich noch eine weitere Tendenz überlagern: In einigen Jahren werden technisch attraktive Stromspeichermöglichkeiten zu akzeptablen Kosten verfügbar sein, die dann einfach als Zusatzkomponente in die bestehenden Anlagen integriert werden können. Dadurch steigt der Anteil des Eigenverbrauchs und die Abgabe von Überschussstrom wird auf ein Minimum reduziert oder unterbleibt komplett.
Elektromobilität - also das Nutzen des eigenen Solarstroms für Mobilität - wird diesen Effekt noch weiter verstärken.

Je stärker der Strompreis und die Energiepreise allgemein steigen, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Zwischenspeicherung und damit die möglichst vollständige Nutzung des selbst produzierten Stromes, auch schon vor Ablauf der 20-jährigen Vergütungspreisbindung wirtschaftlich attraktiv sein wird und damit automatisch die Regeln des EEGs ablöst.

Antwort auf/zuklappen

Was ist das EEG-Wärmegesetz?

Das EEG-Wärmegesetz soll den Ausbau Erneuerbarer Energien im Wärmebereich fördern. Bei Neubauten besteht seit dem 01. Januar 2009 eine Nutzungspflicht für alternative Energietechnik, um einen Teil des Wärmebedarfs zu decken. Ein Marktanreizprogramm stellt Förderungen für Investoren zur Verfügung, damit nicht nur gefordert, sondern auch gefördert wird.

Antwort auf/zuklappen

Wo können Fördermittel für umweltfreundliche Energiegewinnung beantragt werden?

Beim BAFA, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – zudem können bei der KfW-Bankengruppe zinsgünstige Darlehen und in bestimmten Fällen auch Tilgungszuschüsse beantragt werden.

Fördermöglichkeiten

Antwort auf/zuklappen

Helfen Sie bei der Fördermittelbeantragung?

Selbstverständlich! Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der Förderprogramme und dem Ausfüllen der Antragsformulare.

Antwort auf/zuklappen

Kann ich die Anlage auch günstig finanzieren?

Ja. Für Photovoltaikanlagen, Solarwärmeanlagen und Modernisierungen von Heizsystemen können Darlehen mit vergünstigten Konditionen beantragt werden. Die bekanntesten Sonderprogramme hat die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) im Angebot. Doch oftmals finden sich auch sehr attraktive Angebote bei den klassischen Hausbanken, Sparkassen und Bausparkassen. In der Regel sollte die Darlehenssumme mindestens 10.000,- € betragen.

KfW

 

Solarkredit - So einfach gehts!

 

Günstige Konditionen auf KFW-Basis. Lassen Sie einfach und schnell prüfen in wie fern ein Solarkredit für Sie in Frage kommt. Gehen Sie auf den unten aufgeführten Link der swkbank und erfahren nach einmaligem Ausfüllen bereits eine erste Einschätzung.

swkbank

 

 

Antwort auf/zuklappen

Brauche ich Eigenkapital?

Nicht unbedingt. Es lassen sich auch Finanzierungen ohne Eigenkapital aufbauen.
Bei Photovoltaik-Anlagen wird das optimalste Ergebnis i.d.R. bei einer Finanzierung mit 10% bis 20% Eigenkapitaleinsatz erzielt. Eine kleine Eigenkapitalquote wirkt sich bei den meisten Finanzierungsvarianten auch günstig auf den Zins aus.

Antwort auf/zuklappen

Wovon hängt der Zinssatz ab, den meine Bank mir nennt?

Es gibt mehrere Einflussfaktoren. Bei fast allen Kreditprogrammen ergibt die Summe der Auswertungen der folgenden Punkte den resultierenden Zins:

Je besser Ihr Rating, desto besser Ihr Zins.
Nach heutigen Bankgesetzen muss jeder Antragsteller aus Sicherheitsgründen "geratet" werden. Dies ist quasi eine umfassendere Bonitätsprüfung. Ihr Ratingergebnis beeinflusst dann bei nahezu allen Kreditprogrammen auch Ihren Zins.

Je sicherer die Investition, desto besser der Zins.
Des Weiteren erfolgt eine Bewertung des Investitionsvorhabens als solches und dessen Sicherheit:

Eine Photovoltaikanlage wird allgemein als sicher eingestuft. Allerdings hängt die Bewertung an weiteren Details, wie

- Wer ist der Modulhersteller? Wie sicher kann er Garantiezusagen erfüllen? Wie sind die Erfahrungen?
- Wie umfangreich und wie sicher sind die Garantien der Hersteller?
- Wer ist der Installateur? Wie sicher kann er die Montage so ausführen, dass es nicht zu späteren Ertragseinbußen oder Schäden kommt? Ist der Installateur bekannt für gute Arbeit? Wie sicher könnte er Schäden regulieren, wenn es zu Mängeln kommt?
- Welche Qualität haben die übrigen Komponenten, wie: Wechselrichter, Unterkonstruktion und Verkabelung?
- Wie hoch sind die Erträge des Systems? Wie verlässlich ist die Ertragsprognose? Ist aus Erfahrung bekannt, dass die Ertragsprognosen des Installateurs verlässlich und konservativ angelegt sind?
- Wieviel Eigenkapital wird eingesetzt? Gibt es zusätzliche Finanzierungssicherheiten?

Tipp:
Sehr oft erfahren Sie von Ihrem Finanzierungsberater keine Details zu obigen Punkten. Im ungünstigsten Fall bekommen Sie nach Auswertung Ihres Antrags keinen Zins genannt, sondern die Bank lehnt die Finanzierung ab. Dies muss nicht zwangsläufig durch Ihr Rating begründet sein, sondern hängt oftmals an der Beurteilung des anbietenden Installateurs und der von ihm eingesetzten Produkte. Viele Institute führen interne Listen, die bestimmte Anbieter und Produkte ausklammern - aus gutem Grund.

Wir garantieren Ihnen, dass dies mit unseren Angeboten nicht geschehen wird.
Die meisten Institute in unserer Region kennen und schätzen uns, unsere Arbeitsweise und unsere Produktvorschläge aus der sehr langjährigen Zusammenarbeit.
Wir können Ihnen daher anbieten, das Finanzierungsgespräch zu begleiten. Die Erfahrung zeigt, dass manchmal auch einfache, kommunikative Gründe zu einer Absage führen. Möglicherweise haben Sie nur eine Rückfrage Ihres Beraters zu einem Detail der geplanten Anlage unwissentlich nicht ganz korrekt beantwortet. Hier helfen wir gern und können im Vorfeld bereits Missverständnisse vermeiden.

Antwort auf/zuklappen

Helfen Sie bei der Finanzierung unseres Vorhabens?

Sicher! Auf Wunsch stellen wir Ihnen gängige Finanzierungsvarianten vor, fertigen Muster-Refinanzierungsgrafiken zur Vorlage bei Ihrem finanzierenden Institut und stellen gern auch den Kontakt zu erfahrenen Finanzierern her - für den Fall, dass Sie keinen persönlichen Ansprechpartner haben. Gern gehen wir auch in den direkten Dialog mit Ihrem Finanzierer, um bei einer zügigen und reibungslosen Finanzierungsbearbeitung zu helfen.

Antwort auf/zuklappen

Wann bekomme ich die Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurück?

Voraussetzung ist, dass Ihre Photovoltaikanlage beim Finanzamt korrekt als Betrieb gewerblicher Art angemeldet wurde und Sie eine Steuernummer erhalten haben.

Nun können Sie in einem relativ einfachen Verfahren - der Umsatzsteuervoranmeldung - die Erstattung der entrichteten Mehrwertsteuer aus einer Rechnung (z.B. die Schlussrechnung für die Anlage) beantragen. Dies kann immer am Anfang des auf die jeweilige Rechnung folgenden Monats erfolgen. Die Auszahlung des Betrags erfolgt in der Regel sehr zeitnah nach dem Einreichen der Umsatzsteuervoranmeldung beim Finanzamt.

Tipp:
Legen Sie bei größeren Erstattungsbeträgen eine Kopie der Rechnung an, um Rückfragen des Finanzamts zu vermeiden und die Auszahlung zu beschleunigen.
Unseren Rechnungen liegen immer entsprechende Kopien an.

 
 
 

Aktuelles und Tipps|Aus Branche und Unternehmen

Aktuelles:

24.08.

Im August & September Pelletlager auffüllen mehr

Pelletpreise weiherhin niedrigem Niveau

 
 
25.11.

stn wird Exklusivpartner der Schleswiger Stadtwerke mehr

Innovatives, umweltfreundliches Wärmeversorgungskonzept im Baugebiet Berender Redder, Schleswig

 

 
Kat: Allgemein
 
09.10.

Gemütlicher Kaminabend bei stn mehr

Infoabende für unsere Kunden und Interessierte machen uns viel Spaß und sind...

 
Kat: Allgemein
 
23.07.

Erstes Strom-Speichersystem in Schleswig mehr

Die Thematik "24 Stunden Sonne nutzen" findet immer mehr Anhänger, so dass wir nun - nach...

 
Kat: Allgemein
 
11.06.

Ab jetzt auch unterwegs mit "energie natürlich" mehr

Unser neues Elektroauto "Zoe"

 
Kat: Allgemein
 
09.04.

Weitere Infoveranstaltungen bei stn am 15.04. und 16.04.!  mehr

Thema "Innovative Energiespeicherung"

 
Kat: Allgemein
 
18.03.

Infoveranstaltung bei stn am 25.03.2014! mehr

Thema "Innovative Energiespeicherung"

 
Kat: Allgemein
 
14.11.

Holzpellets und die Maus mehr

Ein komfortabler, effizienter und nachhaltig verfügbarer Brennstoff

 

 
Kat: Allgemein
 
31.10.

Bilanz nach dem Orkantief mehr

Qualität zahlt sich aus.

 
Kat: Allgemein
 
10.07.

Wikinger-Scheck mehr

Die neue Währung für Schleswig

 
Kat: Allgemein
 
26.06.

Testsieger im Härtetest: aleo Solarmodule mehr

Frauenhofer-Institut macht Prüfung mit Extrembelastungen

 
Kat: Allgemein
 
30.04.

Aktuelle Zubauzahlen und Vergütungen für Photovoltaik-Anlagen mehr

Erneut leichte Verbesserung: monatliche Vergütungsabsenkung von 2,2% pro Monat auf 1,8% pro Monat...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
24.04.

Förderprogramm für Solarstromspeicher gesichert! mehr

Zuschüsse für die Anschaffung von Batteriespeichern

 
Kat: Allgemein
 
19.03.

Große Preisverleihung bei stn mehr

Existenzgründer-Wettbewerb "Leuchtfeuer 2013"

 
Kat: Allgemein
 
28.02.

Blumen für stn mehr

Ein großes Dankeschön an Familie Lenz

 
Kat: Allgemein
 
02.02.

Der Film zur Energiewende mehr

Warum die Stromkonzerne möglichst lange verhindern möchten, dass Sie Ihren Strom einfach selbst...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
31.01.

Aktuelle Zubauzahlen und Vergütungen für Photovoltaik-Anlagen mehr

Leichte Verbesserung: Absenkung der Vergütung von 2,5% pro Monat auf 2,2% pro Monat eingebremst.

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
03.11.

stn ist umgezogen! mehr

Zukunftstechnologie im Schleswiger Gewerbegebiet St. Jürgen

 
Kat: Allgemein
 
31.10.

Anpassung der Förderung von Solarstrom mehr

Die neuen EEG-Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
26.07.

Bestes Produkt des Jahres 2012 mehr

Der INDUO von RIKA wurde als bester Kombiofen (Betrieb mit Scheitholz- und/oder Pellets) mit dem...

 
Kat: Allgemein, Pellets
 
28.06.

Vermittlungsausschuss beschließt EEG-Korrekturen mehr

Bundesländer setzen Verbesserungen durch

 

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
14.06.

EEG-Solarstromförderung - Bund und Länder vertagen Entscheidung auf ...  mehr

Der am 11. Mai vom Bundesrat angerufene Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat hat...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
21.05.

Photovoltaik - welche Vergütung gilt jetzt? mehr

In einer Sitzung am vergangenen Freitag hat der Bundesrat ein Vermittlungsverfahren zum...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
11.05.

Solarstrom - Kürzungspläne vorerst gestoppt mehr

Gesetzentwurf zur Neuregelung des EEG verfehlt deutlich die letzte Hürde

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
30.03.

aleo untermauert höchste Qualität der Module mehr

Ideal für den Einsatz in Schleswig-Holstein: aleo-Module bestehen Ammoniak- und Salznebeltest auf...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
29.03.

Bundestag beschließt Kürzung der Solarförderung mehr

Was ändert sich im neuen EEG?

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
26.03.

YouTube-Video: Warum Solarenergie in 2 ½ Minuten mehr

Warum brauchen wir Solarenergie und warum sind radikale Kürzungen bei der Solarförderung, wie von...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
29.02.

Sonderabsenkung der Vergütung für Photovoltaik-Strom mehr

Drastische Kürzungen von bis zu 32% zum 09.03. geplant

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
13.02.

Erneut 15% Vergütungsabsenkung bei Photovoltaikanlagen zur ...  mehr

Bundesnetzagentur veröffentlicht erste Schätzungen

 
Kat: Photovoltaik
 
06.02.

Holzpellets 43 % günstiger als Heizöl mehr

Pelletpreis unbeeindruckt von steigenden Kosten für Öl und Gas

 

 
Kat: Allgemein, Pellets
 
25.01.

2. Bauabschnitt in vollem Gange mehr

Anfang Februar wird der Rohbau unseres neuen Bürogebäudes fertiggestellt sein.

 
Kat: Allgemein
 
31.12.

stn bei "RTL Guten Abend" mehr

Erneut spannende Dreharbeiten - dieses Mal mit RTL Nord

 

 
Kat: Allgemein
 
30.11.

Qualität zahlt sich aus - zwei aktuelle Beispiele mehr

Kyocera Solarmodule: 20+ Jahre nachhaltig – mit hoher Energie

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
17.11.

1.000 MW PV-Deckel vom Tisch ! mehr

Klarstellung des BMU zu den Spekulationen über einen "Gigawattdeckel" für...

 
Kat: Photovoltaik
 
03.11.

KYOCERA macht sich für PV-Recyclingquote von 85 % stark mehr

Neues Environmental Agreement von PV CYCLE verabschiedet

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
02.11.

RIKA Pelletofen Como ist Testsieger bei Stiftung Warentest! mehr

Das Ergebnis von Stiftung Warentest unterstreicht einmal mehr die Rolle von RIKA als Marktführer...

 
Kat: Pellets
 
27.10.

Vergütung für PV-Anlagen sinkt um 15% mehr

Die Bundesnetzagentur hat heute die neuen Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen für das Jahr...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
14.10.

Neu: 10 Jahre Produktgarantie für Kyocera Module mehr

Kyocera führt alle Produktionsschritte in eigenen Produktionsstätten durch. Diese vertikale...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
10.10.

Einschnitt der Solarstrom-Förderung in 2012 voraussichtlich größer ...  mehr

Die EEG-Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaik-Anlagen könnte zum Jahreswechsel stärker...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
01.08.

Bosch Solar Energy weitet Garantien für Solarmodule weltweit aus mehr

- Kunden können auf sicherer Basis kalkulieren

- Ersatz für entgangene Erträge durch Module mit zu...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
18.07.

Preise für Holzpellets auf niedrigem Niveau stabil mehr

DEPV-Index im Juli: weiterhin günstige Sommerpreise für Pellets

 
Kat: Allgemein, Pellets
 
08.07.

Vergütungsregelungen für Solarstrom ab 2012 mehr

EEG-Novelle 2012 – Was ändert sich zum 1.1.2012?

(Vorbehaltlich der Veröffentlichung im...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
16.06.

Keine Vergütungsabsenkung zum 01.07.2011 ! mehr

Bundesnetzagentur veröffentlicht aktuelle Zahlen über den Zubau von Photovoltaikanlagen.

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
28.05.

Kostengünstige Stromspeicher für den Hausgebrauch mehr

Forscher der TU München entwickeln kostengünstige Stromspeicher für erneuerbare Energien.

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
16.03.

Zuschüsse für 2011 erhöht. mehr

Die Förderung für solarunterstützte Heizungsanlagen im Gebäudebestand wird mit sofortiger Wirkung...

 
Kat: Allgemein, Solarwärme
 
28.01.

Erster Bauabschnitt fertiggestellt. mehr

Unser neues Heim nimmt Formen an: Der erste Bauabschnitt, die Lager- und Produktionshalle, ist...

 
Kat: Allgemein
 
20.01.

Solarstrom-Vergütung: Sonderabsenkung zum 01.07.2011 ! mehr

Kürzung des EEG wird vorgezogen.

Bundesumweltministerium und Solarbranche haben sich auf eine...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
03.01.

Energieagentur: Ölpreis bedroht Aufschwung mehr

KÖLN (dpa-AFX)Steigende Rohölpreise können nach Ansicht der Internationalen Energieagentur (IEA) im...

 
 
15.11.

Erster "Spatenstich" für unser neues Firmengebäude mehr

Als Spezialist für zukunftsfähige Energietechnik müssen wir natürlich auch für unser Unternehmen an...

 
Kat: Allgemein
 
05.11.

Stromspeicher geht in Pilotfertigung mehr

In Zusammenarbeit mit den beiden Fraunhofer Instituten ISE und ISIT wird das Unternehmen Dispatch...

 
Kat: Allgemein, Photovoltaik
 
zum Archiv ->
 
 

Das sagen unsere Kunden:

 

„Die kompetente, freundliche Beratung hat uns sehr gefallen! Wir können stn weiterempfehlen.“

 

 
 

04621 - 9518 - 200|Mo - Fr    8:00 bis 17:00